Über mich und wie ich zu Jódís wurde

Der Name Jódís kommt aus dem Isländischen und setzt sich aus den beiden Wörtern Jór (Pferd / Ross) und Dís (Fee / Göttin) zusammen, was soviel bedeutet wie „Pferdefee“.

Da mein Herz schon von Kindsbeinen an für die starken, wilden, mutigen und äusserst zuverlässigen Wikingerpferde Islands schlägt, ich mich gerne für den Tierschutz stark mache und schon von klein an von Elfen, Feen und andere Fabelwesen begleitet werde, schien mir dies der perfekte „Künstlername“ für mich zu sein.

Inspiriert durch die langen Streifzüge mit unseren Tieren und durch meiner Faszination für das Mittelalter und unsere keltischen Wurzeln, entstehen immer wieder neue Ideen für besondere Schmuckstücke mit einem Hauch Magie.
Wenn es die Zeit zulässt, trefft ihr mich mit meinem Verkaufsstand auf dem Einen oder Andren Markt an. Besonders angetan haben es mir die Mittelaltermärkte, wo ich neben dem Kontakt mit vielen tollen und treuen Kunden und Freunden auch die Entschleunigung, die guten Gespräche und die Abende am Feuer sehr geniesse und dem Alltag jeweils für ein Weilchen entschwinde. Die nächsten Märkte findet ihr unter „News & Eventdaten“
Ich würde mich freuen, auch für Dich einen passenden Talisman, ein besonderes Schmuckstück oder eine bleibende Erinnerung an einen treuen Begleiter (Mensch und Tier) fertigen zu dürfen, möchte aber gleichzeitig darauf hinweisen, dass es sich hierbei nur um ein Hobby von mir handelt und deswegen auch einiges an Zeit und eurer Geduld in Anspruch nimmt. Dafür kann ich euch jedoch garantieren, dass meine Werke mit viel Leidenschaft und Herzblut und mit äusserst vorsichtig ausgewählten und qualitativ hochwertigen Materialien hergestellt werden.
Viel Spass auf meiner Seite
Eure Jódís